Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Für Harmonie im Wohnbereich: Bei uns läuft es rund!

Wir sagen nein zu scharfen Kanten und strengen Linien! Unsere neuen Favoriten sind Rundungen und Kurven. Runde Formen erleben im Wohnbereich gerade ein eindrucksvolles Comeback.

Unabhängig vom Einrichtungsstil oder dem jeweiligen Trend: Anschmiegsame geschwungene Formen sollten unbedingt in jede Einrichtung integriert werden. Denn mit den sanften und gebogenen Linien zieht die pure Harmonie ein in unser Heim. Durch die runden Formen wirken die Räume viel ausgeglichener, natürlicher und rundum gemütlich – im wahrsten Sinne des Wortes.

Auch Möbel, die durch ihre ursprüngliche Form eigentlich eher kantig und wuchtig daher kommen, wie große rechteckige Esstische, der klassische Wandspiegel oder riesige Wohnlandschaften, bekommen durch abgerundete Ecken eine neue Leichtigkeit, wirken weicher und weniger gewaltig.

Woher kommt die Vorliebe für runde Formen?

Unsere Vorliebe für Rundungen liegt daran, dass wir uns von Natur aus in einer solchen Umgebung wohler und weniger bedroht fühlen. Evolutionsbedingt ist die natürliche Furcht vor scharfen Ecken und Kanten stark in uns verankert. Spitze Dinge erinnern uns an reißende Raubtierzähne, giftige Stachel und Dornen; scharfe Kanten an gefährliche Felsformationen, wo ein unachtsamer Fehltritt das Ende bedeuten konnte. Runde Formen dagegen vermitteln Geborgenheit, erinnern uns an vertraute Dinge wie Sonne und Mond, rufen angenehme Gefühle hervor.

Retro-Ästhetik als Hommage an die 50er und 60er Jahre

Schon in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, nach den Schrecken der Weltkriege, drückte sich deshalb wohl diese Sehnsucht nach Sicherheit und Harmonie in dem Hang zu Möbeln und Accessoires mit runder Optik aus. Dies bescherte uns eine Vielzahl von Designklassikern wie den berühmten Nierentisch oder die speziellen Stuhlkreationen des dänischen Designers Arne Jacobsen mit lustigen Namen wie Ameise, Schwan oder Ei. Unvergessen sind auch die Tulpen- und Tütenlampen jener Zeit oder die gemütlichen Cocktailsessel. All diese zeitlosen Klassiker erleben derzeit eine Renaissance.

Akzente setzen mit runden Accessoires

Eine besondere Wirkung erzielt man mit runden Formen in einer modernen und klaren Einrichtung. Das bringt Spannung in einen cleanen Stil. Kreisförmige Schalen, bauchige Vasen, runde Kissen, Kerzenhalter, Bilderrahmen, Beistelltische oder Poufs – die Kontraste sorgen für effektvolle Hingucker im modernen Ambiente.  Leuchten mit kugelförmigen und zylindrischen Schirmen erzeugen Atmosphäre. Dekorative Muster mit Punkten und Kreisen, ob an der Tapete, den Vorhängen oder im Teppich, schaffen wirkungsvolle Gegengewichte zu geraden Linien im Raum.

Und keine Scheu: Rund sein kann einfach alles, da sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Unser absolutes Highlight: riesige Bullaugenfenster! Mit dieser ungewöhnlichen Aussicht ergeben sich wahrhaft völlig neue Perspektiven…

 

Hier läuft es rund!

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.