Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Fotografen-Porträt: Luc Roymans – Bilder mit Wärme und Lebensgefühl

Eigentlich dachten seine Eltern wegen seiner analytischen Denkweise lange, dass aus ihm ein Ingenieur werden würde. Doch es kam anders. Den Antwerpener Luc Roymans zog es zur Interieur- und Architektur-Fotografie.

Wie alles begann

Seine Wurzeln hat Roymans ursprünglich in der Reportage- und Natur-Fotografie. Nach dem Bachelor-Abschluss seines Fotografie-Studiums in Antwerpen experimentierte er mit verschiedenen Fotografie-Praktiken und -Stilen. Eher zufällig kam er dann zur Architektur- und Interieur-Fotografie da ihn immer mehr Kunden aus diesem Bereich beauftragten, weil ihnen seine Arbeiten so sehr gefielen. So merkte auch er selbst schnell, dass ihm diese Art der Fotografie besonders liegt, weil sie ihm ermöglicht, sich voll auf die Komposition und die grafische Seite der Fotografie zu konzentrieren.

Was ihm wichtig ist

Der Aufbau seiner Bilder ist stets sehr klar und architektonisch. Nichtsdestotrotz ist es ihm wichtig, in seinen Bildern Wärme und Lebensart zu vermitteln.

 

„Bei der Gestaltung meiner Bilder versuche ich immer, echtes Lebensgefühl zu vermitteln. Ich hasse Overstyling. Mein Ziel ist es, den Geist der Familie, die in dem Objekt lebt, rüberzubringen.“

 

Menschen machen seine Fotos lebendig

Architektur- und Interieur-Fotografie sind mittlerweile sein Spezialgebiet. Seine Kunden sind namhafte Interieur-Magazine aus der ganzen Welt wie Elle-Deco, Bo Bedre, Interior Design und Marie Claire Maison. Viele Architekten und Innenarchitekten buchen ihn für ihre Projekte und auch kleine regionale Unternehmen. Dabei fällt auf, dass auf seinen Architektur-Fotos oftmals Menschen oder auch Tiere zu sehen sind.

 

„Das hängt tatsächlich immer vom Kunden ab. Manchmal lenken Menschen und Tiere eher von der Architektur ab. Andererseits kann die Einbeziehung von etwas Lebendigem ein Objekt wirklich zum Leben erwecken. Ich fotografiere viel für Interieur-Magazine und das Hinzufügen einer menschlichen Note kann die Attraktivität eines Projekts erheblich steigern.“

Selbstporträt Luc ©Roymans

Wie passen Turnschuhe und Interieur-Fotos zusammen?

Ganz früher tauchten oftmals noch ganz andere Dinge in seinen Bildern auf, verrät Luc Roymans einen kleinen Fun-Fact aus seinen Anfangstagen als Fotograf. Der Antwerpener schmuggelte gern als verstecktes Markenzeichen ein sehr spezielles Accessoire in manche Bilder:

 

„Früher habe ich bei jedem Shooting ein Paar auffällige Turnschuhe in einem der Bilder untergebracht, aber zum Glück bin ich jetzt erwachsen geworden…“

 

Zweite Leidenschaft Naturfotografie

Ganz von seinen Anfängen kann Luc Roymans jedoch nicht lassen. Eine Woche im Jahr reserviert er sich für seine zweite Leidenschaft: die Naturfotografie. Diese sieht er gar nicht so sehr als Hobby, sondern eher als Erweiterung seiner Arbeit an. Allerdings fotografiert er hier tatsächlich nur aus rein persönlichem Interesse und nicht im Kundenauftrag. Seine eindrucksvollen Naturbilder präsentiert er auf www.second-nature.eu. Der Vater und Ehemann genießt es sehr, dass seine Leidenschaft für Fotografie solch ein wichtiger Bestandteil seines Lebens sein kann.

 

„Ich liebe mein Leben und bin dankbar dafür, dass ich meinen Lebensunterhalt so verdiene, wie ich es tue. Das ist meine Inspiration – das Wissen darum, dass ich einer der wenigen Glücklichen bin, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten.“

Hier geht es zu den Bildern von Luc Roymans bei Living4media

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.