Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Rezeptidee: Rote Beete-Ravioli

Rote Beete ist nicht nur im Winter toll! Als Carpaccio, im Salat, als Suppe, eingelegt, in Smoothies oder als Pasta, lassen wir uns die gesunden Inhaltsstoffe auch im Frühjahr und Sommer schmecken. Hier kommt ein Lieblingsrezept zum Ausprobieren!

Rote Beete kann was!

Das die wichtigsten Facts: Rote Beete hat blutdrucksenkende Eigenschaften, erhöht die Sauerstoffaufnahme, wirkt durch die roten Pflanzenfarbstoffe antioxidativ und somit gegen Entzündungen. Sie eignet sich sehr gut, um den Körper von innen zu reinigen und ist zudem noch reich an Mineralstoffen und Vitaminen.

Hier ein Lieblings-Rote-Beete-Rezept zum Ausprobieren:

 

Rote Beete-Ravioli (vegetarisch)

Zubereitungszeit: 1 h
Ruhen ca.: 1 h
Garzeit ca.: 5 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten (Für 4 Personen):

Für den Nudelteig:
400 g italienisches Hartweizenmehl
4 Eier
2 – 3 EL Olivenöl
3 EL Rote-Bete-Saft
1 EL Rote-Bete-Pulver
Mehl, zum Arbeiten

Für die Füllung:
50 g Gorgonzola
150 g Ricotta
2 Eigelbe
2 EL frische Semmelbrösel
Salz
Pfeffer, aus der Mühle

Außerdem:
80 g Walnusskerne
30 g Butter
2 EL frisch gehackter Salbei
gehackte glatte Petersilie, zum Bestreuen

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Eier, das Öl, Rote-Bete-Saft und -pulver hineingeben, mit einer Gabel verrühren und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Falls nötig, noch ein wenig kaltes Wasser oder Mehl zugeben. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung den Gorgonzola mit einer Gabel zerdrücken und mit dem abgetropften Ricotta sowie den Eigelben und den Semmelbröseln vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig portionsweise mit einer Nudelmaschine ca. 2 mm dünn zu Nudelplatten ausrollen. Mit einem Teelöffel etwa haselnussgroße Portionen der Füllung mit etwas Abstand zueinander auf einer Nudelplatte verteilen. Die Eigelbe mit 3-4 EL Wasser verquirlen und die Zwischenräume damit bepinseln. Mit einer zweiten Nudelplatte abdecken und zwischen den Füllungen andrücken. Mit einem Wellrad quadratische Ravioli ausschneiden und mit etwas Mehl bestäubt ruhen lassen. Fortfahren, bis alle Zutaten verbraucht sind.

Alle Ravioli in reichlich siedendes Salzwasser gleiten lassen und 4-5 Minuten gar ziehen lassen. Die Walnüsse grob hacken. Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Walnüsse sowie den grob gehackten Salbei dazugeben. Die abgetropften Ravioli hinzufügen, verschwenken und würzen. In tiefen Tellern anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

Cover: StockFood /The Picture Pantry / #12358969

 

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.